Unterschiede bei 3D Brillen (Kino)

Gleich vorweg: Avatar 3D sieht mit der Cineworld 3D-Brille im Cinestar richtig seltsam aus und verursacht Kopfschmerzen.

Äußerlich unterscheiden sich die Brillen nicht großartig. Die vom Cineworld hat ein etwas wuchtigeres Gestell, aber die Gläser bzw. Folien sehen gleich aus.

Der Gedanke, eine vorhandene 3D-Brille mitzunehmen und sich den einen Euro für eine weitere Brille zu sparen war sicher gut, aber hat sich nicht gelohnt. Da wir nicht den Vergleich mit anderen Filmen hatten, dachten wir das Bild bessert sich noch und der 3D Effekt stellt sich noch ein.War ja auch erst die Werbung. Der Film lief an, doch leider änderte sich auch nach etlichen Minuten nichts daran. Auffällig war, das man mehrfarbige Kanten sehen konnte. Das war dann doch irgendwie zu seltsam.
Nachdem wir jeweils noch einen Euro für eine weitere 3D Brille ausgegeben haben, wurde der Film richtig gut ;-)

Schade ist jetzt nur, dass wir zwei Brillen haben, die sich augenscheinlich nicht unterscheiden, wir aber künfig nicht wirklich wissen, welche Brille in welchem Kino funktioniert. Im schlimmsten Fall werden wir wohl noch zig weitere Brillen kaufen müssen. Ich bin für eine Vereinheitlichung und Kennzeichnung der Technik.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.