Photomatix und Lightroom

Nachdem ich vor einiger Zeit meine Bilder mit Lightroom verwalte, kam ich wieder mal in die Situation, aus einer Belichtungsreihe ein HDR machen zu wollen. Solange die Fotos in normalen Verzeichnissen abgelegt waren, habe ich mir immer die relevanten Bilddateien herausgesucht und diese per Drag&Drop in Photomatix geworfen.

Mit Lightroom erschien es zuerst sehr viel aufwändiger, die Bilder nach Photomatix zu bringen. Entweder man sucht sich über den Dateinamen die Dateien oder man exportiert die Bilder in ein sep. Verzeichnis, wirft sie dann in Photomatix und importiert das feritge Bild dann wieder in Lightroom. Alles völlig unnötig! Aber darauf bin auch erst beim Update auf die aktuelle Version 3.26 gekommen. Hierbei wird man nämlich gefragt, ob man das Lightroom Plug-In installieren möchte. Eine tolle Funktion! Ein HDR zu erstellen bedeutet jetzt nur noch die Fotos in Lightroom  auszuwählen und per rechter Maustaste über „Exportieren -> Export nach Photomatix“ an Photomatix zu übergeben. Ist man mit der Bearbeitung des HDRs fertig, heißt der Button nicht „speichern“, sondern „Re-import“. Und kurze Zeit später ist das HDR neben den Originalen wieder in Lightroom! Tolle Sache das!

Photomatix gibt es für den MAC und den PC (32 und 64bit) auch als Testversion (schreibt dann leider überall Photomatix ins fertige Bild (http://www.hdrsoft.com/de/)

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Anworten ist zur Zeit nicht möglich, aber du kannst Trackbacken von deiner Seite.

Kommentare sind geschlossen.