Lightroom und unterschiedliche Darstellung in Bibliothek und Entwicklungsmodul bei aktivierter Grafikkartenunterstützung

Unter Lightroom (hier mit Version Lightroom CC 2015.7) gibt es die Möglichkeit, die Leistung für Camera Raw in den Voreinstellungen mit einer kompatiblen Grafikkarte zu verbessern. Das ist per Standard in Lightroom meines Wissens auch aktiv. Warum auch nicht? Wenn die Grafikkarte das schon unterstützt (eine Nvidia), nimmt man ja jede Verbesserung gerne an.

Wenn es nur eine Verbesserung wäre. Ich habe schon desöfteren von Problemen mit diesem Feature gehört. Oft lässt sich das wohl mit aktuellen Treibern wieder lösen. Anscheinend aber nicht in allen Fällen. Ich habe eben erhebliche Unterschiede in der Darstellung zwischen Bibliotheksmodul und dem Entwicklungsmodul bemerkt. In der Bibliothek waren alle Bilder mit einem Gelbstich versehen. Sobald ich in den Entwickler gewechselt bin, wurde das Bild plötzlich klarer und sah aus, als wäre es deutlich bearbeitet worden. Komisch daran ist nur, dass die Ansichten sich eigentlich überhaupt nicht unterscheiden sollten. Macht ja auch keinen Sinn, wenn ein bearbeitetes Bild in der Bibliotheksübersicht völlig anders rüberkommt, als im Entwickler.

Was war nun die Lösung?
Ich habe unter „Bearbeiten -> Voreinstellungen -> Leistung -> Grafikprozessor verwenden“ den Haken entfernt. Danach waren die Darstellungen wieder synchron.

 

Zum Verständnis zwei Bilder.

Das erste zeigt den Unterschied zwischen Biliothek und Entwickler bei aktiver Grafikkartenunterstützung:lightroom-graka-optimiert

 

Das zweite Bild zeigt den Unterschied, wenn die Grafikkartenunterstützung aus ist (nämlich keinen):lightroom-nicht-graka-optimiert

6 Gedanken zu „Lightroom und unterschiedliche Darstellung in Bibliothek und Entwicklungsmodul bei aktivierter Grafikkartenunterstützung“

  1. Hallo Steffen,

    tausend Dank für diesen hilfreichen Tipp.
    Mich hat dieser Bildunterschied zwischen den beiden Modulen, der bei mir auch von Vollbild zu normaler Ansicht auftrat, fast zur Verzweiflung gebracht.
    Die Foren sind voll von diesem Problem und endlich habe ich die Lösung gefunden.

    Beste Grüße
    Lucas

  2. Hallo Steffen, vielen Dank! Die Frage taucht auch im Netz oft auf und hat mich echt unglücklich gemacht – so einfach können Lösungen sein. Und so leichtfertig verursachen Hersteller mit undokumentierten Funktionen Probleme 😉

    Herzliche Grüße aus Österreich

    Markus

  3. Hallo
    Ich hätte heute das Problem auch zum ersten mal. Gestern hat Windows bei meinem PC ein größeres Update durchgeführt, was vielleicht die Ursache ist. Ich bin jedoch draufgekommen, dass das gelbstichige Foto falsch ist, und somit das Ausschalten der Grafikkartenunterstützung kontraproduktiv ist, da man sonst den Weißabgleich falsch einstellt.
    Hat jemand vielleicht einen anderen Lösungsansatz? Eine Neuinstallation des Grafiktreibers hat leider bei mir auch nix gebracht…
    Lg Christian

  4. Hi, was wirklich die Ursache für dieses Problem/Verhalten von Lightroom ist, weiß ich leider auch nicht. Bei mir halfen auch neue Grafikkartentreiber nichts. Ich arbeite sogar mit kalibriertem Monitor (Spyder), aber auch damit ist Lightroom nur ohne Grafikkartenunterstützung sinnvoll nutzbar.

  5. Das Problem könnte m.E. mit verschiedenen Dingen zu tun haben.

    Zum einen kann dies damit zu tun haben, dass in der Bibliothek teilweise die Thumbnails angezeigt werden, welche von der Kamera in der Bilddatei abgelegt wurden. Thumbnails können dabei durchaus auch groß sein, so dass sie den Bildschirm füllen können. Im Entwicklungsmodul wird jedoch das echte Foto angezeigt. Insbesondere, wenn man jpg und raw Dateien von Lightroom als eine einzige Datei behandeln und anzeigen lässt wird im Entwicklungsmodul dann mit Sicherheit die raw Datei angezeigt.

    Wenn Lightroom dann jeweils im Umgang mit den Dateien etwas anders macht in Abhängigkeit davon, ob man die Grafikkarten-Treiber Unterstützung aktiviert hat oder nicht, könnte ich mir vorstellen, das solche Fehler passieren.

    Ich persönlich würde bei dem Problem (ich habe es nicht, weil meine Grafikkarte sowieso nicht unterstützt wird), evtl. mal die Funktion abschalten, dass raw und jpg als eine Datei angezeigt werden – falls die überhaupt aktiviert war – und dann mal eine Datei die Fehlerhaft in der Bibliothek angezeigt wird entwickeln und schauen, ob in der Bibliothek die Vorschau der Bilddatei aktualisiert wird und der Farbstich verschwindet…

    Ich weiß natürlich nicht, obs hilft, aber mit der verzögerten Aktualisierung der Vorschau in der Bibliothek hatte ich auch schon Ärger… Ich drücke die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.