Nokia Telefon und extra Software für Bluetooth Freisprecher

Es ist ein Armutszeugnis für Nokia und nun endgültig die Entscheidung für mich, kein Nokia Telefon mehr zu kaufen. Für die korrekte Übertragung des Telefonbuchs zu einer Bluetooth Freisprechanlage (selbst eine Nokia eigene) ist auf dem Phone eine extra Software notwendig, die im Hintergrund laufen muss? Und das vom (ehem.) Marktführer im Premium Segment?

Man nehme eine Freisprecheinrichtung MKi9200 von Parrot und ein (Business) Handy von Nokia, ein E66 mit der aktuellsten, verfügbaren Software (und das ist ein eigenes Thema). Aus diesen Zutaten entsteht eine Kombination, die eigentlich richtig toll sein könnte.

An sich funktioniert das System auch. Das Telefon meldete sich bisher meist von selbst bei der Anlage, Gespräche waren generell möglich und von recht guter Sprachqualität. Komisch war nur die Sortierung der Adressbucheinträge und damit auch die Sprachsteuerung. Natürlich „versteht“ die Sprachsteuerung einen anderen oder keinen Namen, wenn der betreffende Kontakt wider Erwarten nicht nach Nachname/Vorname, sondern genau anders herum einsortiert erscheint.

„So ein blöder Fehler in der Freisprechanlage!“ war der anfängliche Verdacht. Also erstmal die Firmware auf den neuesten Stand gebracht um sich hinterher zu wundern, dass es an der Verwaltung der Kontakte keine Änderungen gab.

Da ich die Sprachsteuerung nicht so häufig brauche und solche seltsamen Fehler in der IT eben vorkommen, wollte ich mich schon damit abfinden. Bis ich auf einen Foreneintrag stieß, der sich eben mit diesem Problem auseinandersetzt.

Es gibt doch tatsächlich eine extra Software von Nokia (Nokia 616 Anwendung zum Herunterladen von Kontaktdaten für Nokia S60 3rd edition Geräte), die die Synchronisationsprobleme mit Bluetooth Freisprechanlagen behebt. Eigentlich ist diese Software dazu gedacht, die Nokia eigenen(!) Anlagen mit korrekten Telefonbucheinträgen zu versorgen, sie funktioniert aber auch hervorragend mit dem Gerät von Parrot.

Ich finde es enttäuschend, dass Nokia mit dem Betriebssystem Symbian S60 keine andere Möglichkeit gefunden hat, dieses Problem zu lösen. S60 sollte doch so zu patchen sein, dass die Kontakte nativ korrekt übertragen werden. Sich auf eine extra Software verlassen zu müssen, die sich zwar zuvorkommend selbst mit Autostartfunktion ausstatted, aber im Hintergrund sicherlich Strom verbraucht, ist – entschuldigung – armselig.

Für mich das letzte Nokia Telefon der „High-End“ Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.